Am Mittwoch dem 7. Juni 2017 trafen wir uns zum Strausberger Stammtisch im Gasthof “Strausberg Nord”. Rainer Thiel hatte eingeladen zu einem Gespräch unter dem Motto: die AfD und die Bildungspolitik. 
Als Referentin führte Maria-Theresia Patzer kompetent durch den Abend. An Hand unseres Wahlprogramms skizzierte sie die Aufgaben in der Bildungspolitik, die uns in unserer Arbeit bevorstehen und setzte diese in Bezug zu den gravierenden Mängeln des derzeitigen Standes. Die AfD steht für ein mehrgliedriges Schulsystem. Sie verfolgt, kurz umrissen, die Ziele, mehr Lehrer einzustellen und kleinere Klassen zu ermöglichen. Geld darf gerade in Zeiten der höchsten Steuereinnahmen bei der Bildung unserer Kinder keine Rolle spielen, denn Kinder sind unsere Zukunft.
Die Vorsitzende des Kreisverbandes Märkisch-Oderland und Landtagsabgeordnete, Frau Christina Schade, ging auf die grundsätzlichen Probleme im Land Brandenburg ein und beleuchtete das ganze Spektrum der Bildungsmisere.
Im Verlauf der angeregten Diskussion erläuterte Andreas Schuffenhauer die Schwierigkeiten bei der Nachwuchsgewinnung von ausbildungsfähigen Handwerkerlehrlingen. Ebenso kamen die Probleme der zentralisierten Schulen und der somit weiten Wege für die betroffenen Kinder und Eltern wiederholt zu Sprache. Das wird zu Recht für viele Betroffene als Belastung empfunden.
Bewusst wurde allen Teilnehmern, dass ein Politikwechsel im Land dringend notwendig ist und die alteingefahrenen Gleise in vieler Hinsicht verlassen werden müssen. Als Alternative steht dafür wirklich nur die “Alternative” zur Verfügung. Und eben deshalb werden wir in den nächsten Wochen und Monaten unsere Anstrengungen und öffentlichen Auftritte zum Bundestagswahlkampf, zur Unterstützung unseres Direktkandidaten Andreas Schuffenhauer und unseres Bürgermeisterkandidaten für Bad Freienwalde, Lars Günther, deutlich intensivieren.
Wir danken dem Inhaber und dem Team des Gasthofes sehr für die freundliche Bewirtung an diesem Abend in angenehmer Atmosphäre!
AfD Kreisverband MOL