Am 25. August trafen wir uns zu einem weiteren AfD-Stammtisch in Buckow.

Und auch diesmal ließen es sich die Mitbürger, die aus ihrer rustikal veranlagten Abneigung uns gegenüber keinen Hehl machen, nicht nehmen, genau vor dem Veranstaltungslokal eine Gegendemo zu veranstalten. Die Behörden, offensichtlich auf Deeskalation bedacht, genehmigten dies natürlich.

Nichtsdestotrotz, wir sind offen, demokratisch und dialogbereit, nahmen auch einige Vertreter aus dieser Gruppe an unserem Abend teil. Die Diskussion verlief angeregt und zu Beginn auch durchaus sachlich zu Themen im Pflegebereich im Zusammenhang mit den Pflegestärkungsgesetzen PSG II und PSG III. Unsere Kreisvorsitzende Christina Schade konnte die Erfahrungen und Hinweise aus ihrer eben beendeten Sommertour bestätigt finden und weitere neue Ansätze für die Arbeit nach der Sommerpause mitnehmen.

Andreas Schuffenhauer, auch diesmal liebenswürdiger Gastgeber, trug mit seinen Erfahrungen und der ihm eigenen Kompetenz, zu einer sachlichen und erkenntnisreichen Diskussion über Probleme kleiner und mittlerer Unternehmen im Handwerksbereich bei.

Leider jedoch blieb die Diskussion nicht durchgehend sachlich und höflich. Zwei von uns freundlich empfangene Gäste unserer Kritiker bevorzugten es, die sachlichen Gespräche mit Klassifizierungen aus dem Fäkalbereich zu würzen und Anwesende und abwesende Funktionsträger unserer Partei verbal zu beleidigen. Als von uns höflich aber deutlich verlangt wurde, dies zu unterlassen endete die Farce mit einer tätlichen Beleidigung einer AfD-Parteifreundin. Daß dies juristische Konsequenzen hat ist folgerichtig. WIR bewegen uns eindeutig im Bereich der Legalität und des justiziablen und moralischen Rechts. Diesen Raum lassen wir uns weder einschränken und auch nicht nehmen!

Nach diesem unerfreulichen Vorfall verlief der lange Abend in einer offenen Diskussion, in der politisch unterschiedliche Meinungen vertreten, ausgetauscht und frei analysiert wurden.

Wir danken alle Teilnehmern für das Interesse, die Beiträge, die Geduld und das Engagement.

Unser ausdrücklicher Dank und unsere Hochachtung an Familie Schuffenhauer, die uns weiter unerschütterlich unterstützt.

IMG_0057

IMG_0059

IMG_0058